Die Blaue Passionsblume ist eine sehr blühwillige Pflanze, die bei guter Pflege vom Spätfrühling bis in den Herbst hinein ihre auffälligen, schönen Blüten präsentiert. Die äußeren weißenDeckblätter, die einen grünlichen Einschlag haben können, werden ringsum von fadenförmigen Blütenblätter umhüllt, die wie ein weiß-blauer Strahlenkranz aussehen. Sind die Bedingungen ideal, setzt sie anschließend sogar essbare Früchte an.

Laub

Die Blaue Passionsblume ist immergrün.
Ihre lanzettlichen bis und gewellten Blätter sind dunkelgrün.

Wasser

Regelmäßig gießen und die Erde zwischenzeitlich abtrocknen lassen.

Frosthärte

In ungeschützten Bereichen des Gartens ist ein Winterschutz ratsam.

Pflanzung

Im Laufe der Zeit gehen der Erde einige wichtige Eigenschaften verloren. Daher sollten die Pflanzen alle zwei Jahre im Frühjahr in einen größeren Topf mit frischer Kübelpflanzenerde gepflanzt werden.

Pflege

Tipp:

  • Achten Sie darauf, dass überschüssiges Wasser gut abfließen kann, Staunässe sollte unbedingt vermieden werden.
  • Netze, Stäbe oder Gitter – viele Materialien eignen sich als Rankhilfen für zierliche Kletterpflanzen. Wichtig ist jedoch, dass die Haupttriebe der Pflanzen sicher angebunden werden.
  • Die Pflanze muss vor Winternässe geschützt werden.

Blüte

Die Blaue Passionsblume bildet blau-weiße, leicht duftende Blüten von Juni bis Oktober. Die bis zu 10 cm großen Blüten sind radförmig.

Wuchs

Passiflora caerulea wächst kletternd und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 2 - 4 m und wird bis zu 0,6 - 1 m breit.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in sonniger bis halbschattiger Lage.

Verwendungen

Pflanzzeit

Einpflanzen: März - Mai.

Aufgaben

  • Einpflanzen: Im Zeitraum von März bis Mai
  • Düngen: Im Zeitraum von April bis August
  • Gießen: Im Zeitraum von Mai bis September
  • Zurückschneiden: Im Zeitraum von März bis April.

1A Garten Eickelmann verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert