Das Felsen-Fettblatt hat immer etwas zu bieten. Im Frühjahr sind es die dickfleischigen Blätter mit ihrer interessanten Färbung. Im Sommer bis in den Herbst sind es die kräftig roten Blüten, die nicht nur die Blicke auf sich ziehen, sondern auch von Bienen geliebt werden. Selbst im Winter bieten die verblühten Blütenstände mit Raureif überzogen oder mit Schneehäubchen gekrönt einen bezaubernden Anblick. Da das Felsen-Fettblatt vielseitig Verwendung findet, z.B. in Beeten, auf Trockenmauern oder auch auf Gräbern, muss man nicht auf dieses Multitalent verzichten.

Laub

Seine dickfleischigen Blätter sind grau-grün.

Wasser

Regelmäßig gießen und die Erde zwischenzeitlich abtrocknen lassen.

Frosthärte

Das Felsen-Fettblatt weist eine gute Frosthärte auf.

Pflanzung

Stellen Sie die gut durchfeuchteten Pflanzen in gewünschter Anordnung auf das vorbereitete Beet, so sind noch Standortkorrekturen möglich. Setzen Sie nun die Pflanzen in ausreichend große Pflanzlöcher bodeneben ein und drücken Sie die Erde gut mit den Händen fest. Anschließend gründlich und durchdringend gießen.

Pflege

Tipp:

  • Teilen Sie die Pflanze alle 2-3 Jahre und entfernen Sie schwache Wurzeln und Triebe. Bessere Wuchs- und Blühkraft sind der Lohn!
  • Diese Staudenart sollte im Herbst / Spätherbst, wenn die Pflanze einzuziehen beginnt, zurückgeschnitten werden.

Blüte

Das Felsen-Fettblatt (Sedum cauticola) bildet pinke, ansehnliche Blüten von August bis September. Anordnung der Blüten in schönen Dolden.

Wuchs

Sedum cauticola wächst aufrecht, horstbildend und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 10 - 15 cm und wird bis zu 20 - 25 cm breit.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in sonniger Lage.

Verwendungen

Pflanzzeit

Einpflanzen: Herbst, sortenbedingt auch im Frühjahr.

1A Garten Eickelmann verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert