Zwergkoniferen - klein aber fein

Immergrüne Lieblinge in pflegeleichten Gärten

Koniferen haben viele Liebhaber und sind nicht nur wegen ihrer immergrünen Nadeln beliebt, sondern auch wegen ihrer oft außergewöhnlichen Wuchsformen und schönen Zapfen.

So zieren Kiefern, Eiben, Fichten, Tannen, Wachholder, Thujen und Zypressen nicht nur als große Gehölze heimische Gärten, sondern auch langsam wachsende Zwergformen sind ganz groß im Kommen. Sie bilden schöne Blickfänge in Steingärten und alpinen Gärten, aber auch mediterrane Gartenkonzepte werden durch sie schön bereichert. Durch ihren kleinen Wuchs sind sie auch als Kübelpflanzen, Balkonbepflanzung und bodennaher Bewuchs in Vorgärten und kleinen Reihenhausgärten zu finden.

Große Auswahl an langsam wachsenden Arten

So hübsche Namen wie Mopskiefer, oder Thuja occidentalis 'Teddy' machen Zwergkoniferen sehr sympathisch. Sie bilden hübsche kugelige und filigrane Sträucher, die Balkonkästen und Gärten ganzjährig schmücken. Mit einer dekorativen Lichterkette und saisonalen Dekoelementen ergänzt, können Sie Ihren Balkon das ganze Jahr mit wenig Aufwand und Pflege zum Erstrahlen bringen.

Unkraut wirkungsvoll im Griff

Besonders Vorgärten und Beete sind mit Boden bedeckenden Arten, wie dem blauen Teppichwachholder, der kleinen Helmlockstanne oder auch der Kriechkiefer auf Dauer pflegeleicht. Denn diese verdrängen mit ihrem dichten Wuchs Unkräuter wirkungsvoll. Dabei sind sie besonders anspruchsarm und pflegeleicht, so dass sie in der freien Natur als Pionierpflanzen gelten. So sind sie selbst mit steinigen und nährstoff- und wasserarmen Böden zufrieden, sie sollten aber nicht zu trocken stehen, denn sonst werden die Nadeln braun und fallen ab. An frostfreien Tagen im Winter freuen sich vor allem Fichten, Tannen und Lärchen daher auch über ein wenig Wasser.

Pflege der immergrünen Gehölze

Die meisten Koniferen benötigen einen hellen bis sonnigen Standort und einen durchlässigen Boden. Düngen Sie im zeitigen Frühjahr mit einer schwachen Lösung eines speziellen Koniferen-Düngers, um die Pflanzen durch ein zu viel an Nährstoffen nicht zu einem starken Wachstum anzuregen.

Wenn nötig, können Sie Ihre Zwergkoniferen auch gerne im Frühjahr in Form schneiden. So halten Sie den Wuchs schön und gleichmäßig und Ihre Koniferen bleiben klein und zierlich.

Selbst wenn Sie Ihre Zwergkoniferen zu Kugeln, Kegeln oder Säulen schneiden möchten, können Sie damit schon früh beginnen und so sehr dekorative Exemplare erzielen.



Ähnliche Berichte

1A Garten Eickelmann verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert