Gute Möblierung im Gewächshaus schafft Platz

Ein Gewächshaus ist der Stolz jedes Gärtners. Kann man doch hier ein Klima vortäuschen, dass es in unseren Breiten nicht oder erst viel später im Jahr gibt. Dadurch schafft der Pflanzenliebhaber ein Paradies für Exoten und Nutzpflanzen, die in seinem Garten normalerweise nicht überleben würden.

Möbel für das Gewächshaus

Viele Varianten und Größen der Glas- oder Folienhäuser können nach dem Erwerb selbst aufgestellt werden. Dabei sollte die Wahl der richtigen Möbel bei der Planung immer berücksichtigt werden. Denn durch das Aufstellen von Regalen und Tischen können wesentlich mehr Pflanzen untergebracht und der Platz im Gewächshaus optimal genutzt werden.

Das richtige Material

Im Gewächshaus herrscht ein besonderes Klima. Die feuchte Wärme, die viele Pflanzen so lieben, sorgt dafür, dass sich Holzmöbel nicht lange halten. Deswegen sollte man hier auf Alternativen wie Kunststoff oder Aluminium zurückgreifen. Idealerweise können, anstelle von unbeweglichen Elementen, mobile Pflanztische aufgestellt werden. Sie besitzen nur ein geringes Gewicht, lassen sich einfach säubern und ermöglichen stets flexible Umgestaltungen.

Regale und mehr

Regale aus Aluminium sind in den verschiedensten Ausführungen und Größen erhältlich. Verstellbare Zwischenböden garantieren dabei auch hier eine gewisse Flexibilität. Einige Gewächshäuser werden sogar mit integrierten Wandvorrichtungen angeboten, sodass Regalböden an den Schienen und Profilen der Wände eingehakt werden können. Allerdings sollten Sie stets daran denken, dass Pflanzen nicht so einfach übereinanderstehen können, wie sich leblose Dinge stapeln lassen. Gerade die Stecklinge müssen immer noch genügend Licht bekommen und auch zum Gießen wird Platz gebraucht. Deshalb dürfen die Regalböden nicht zu eng gesetzt werden.

Besonders schöne Modelle

In großen Gewächshäusern, in denen man sich auch entsprechend lange aufhält, legt so mancher Wert auf Details und Design – nicht nur auf Funktionalität. Daher gibt es neben einfachen Standregalen und Pflanztischen aus Metall auch verzierte Modelle, beispielsweise im Vintage-Charakter. Diese Alternativen sind entsprechend teurer, verleihen dem Gewächshaus jedoch auch einen individuellen Charme.

Gutes Nutzen des Gewächshauses

Entstehen Ecken im Gewächshaus, die wenig Sonne abbekommen oder wo aus anderen Gründen der Platz für Pflanzen nicht ideal ist, lassen sich hier die Gartengeräte und Pflanztöpfe, die im Gewächshaus gebraucht werden, aufbewahren. So hat man immer alles zur Hand und kann seine Arbeitsabläufe optimieren.



Ähnliche Berichte

1A Garten Eickelmann verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert